Termine

 24.11.17 – Benefizessen Kulturforum Großheide e.V.

Kulturforum Großheide organisiert ein Benefizbuffet –
Lecker Essen & Liveband und dabei noch Gutes tun„Schlemmen und Spaß haben für den guten Zweck“, unter diesem Motto steht der Abend am Freitag, den 24.11.17 des Großheider Kulturvereins, der sich nicht nur für Kunst und Kultur einsetzt, sondern auch das soziale „Miteinander“ stärken möchte. Der Vorstand dazu: Wir möchten deshalb ab sofort jedes Jahr ein Benefizessen anbieten, dessen Erlös jedes Jahr einer guten Sache in Großheide dienen soll. Deshalb lädt der Verein jetzt zum ersten Mal zu einem Benefizbuffet in der Buurderee ein. Wir werden ein leckeres hochwertiges Mehr-Gänge- Menü (inklusive Wasser) anbieten und dazu auch noch tolle Musik von der Garden City Company aus Aurich in Trio Besetzung zu hören bekommen. Das Essen kommt dieses Jahr von Stefan Lelle aus Hage. Der Küchenchef vom Lentzhof Norden wird dabei zum Teil live vor Ort frisch aufschneiden. Der Einlass ist ab 18:30 Uhr, Beginn ist 19:30 Uhr. Die Schirmherrschaft für diese Aktion hat dieses Jahr der Großheider Bürgermeister Fredy Fischer übernommen. Der gesamte Reinerlös aus dem Kartenverkauf und den Getränken werden gespendet. Jeder Cent wird weitergegeben! Während der Veranstaltung besteht natürlich auch die Möglichkeit mit weiteren persönlichen Spenden die gute Sache weiter zu unterstützen. Der Kulturverein wird am Abend zusätzlich ein paar Kunstobjekte und zwei „goldene Eintrittskarten“, die freien Eintritt für die 10 – 12 Veranstaltungen des Vereins für ein Jahr beinhalten, versteigern.
Die Karten kosten 27 Euro und sind ab Freitag, den 3.11. bei der Gemeinde Großheide oder unter 04936- 7455 erhältlich. Am 21.11. endet der Kartenverkauf.

Der Vorstand hat beschlossen dieses Jahr eine junge Frau aus Großheide zu unterstützen.
Am 10 Juni 2016 hatte Daniela Meyer aus Großheide einen schweren Reitunfall und ist seitdem ab dem Hals an querschnittsgelähmt. Wir möchten Daniela und die Familie Meyer unterstützen, die Geld für viele Belange gut gebrauchen können.
Spenden können auch unter dem Stichwort „Daniela“ auf unser Vereinskonto überwiesen werden: IBAN DE81 2835 0000 0145 4310 94

Benefiz-Buffet – 2017

Vorspeise:
Kräutersuppe mit Landrahm

Salat:
Rohkostsalate
Griechischer Bauernsalat

Hauptgang:
Herbstlicher Rinderzwiebelrostbraten
Schweinefiletmedaillons mit Champignon-Rahmsoße
Spanferkelkrustenbraten vom Küchenchef in der Buurderee frisch aufgeschnitten
Panierte Hähnchenmedaillons
Salzkartoffeln aus Hagermarsch
Rosmarinkartoffeln
Kartoffelgratin
Apfelrotkohl
Blumenkohl m. separat gereichter Sauce Hollandaise
Prinzessbohnen mit Speck
Rosenkohl mit Béchamelsauce

Nachspeise:
Rote Grütze mit Vanillesauce
Quark-Sahne-Dessert

Hinweis für Vegetarier oder Veganer:
Bitte telefonisch melden, damit wir Alternativen entsprechend planen können (Tel. 04936 7455 oder 04936-1060)

  

Ostfriesische Geschichte im historischen Roman

06. Oktober 2017  –  19.30 Uhr

 


Am Freitag, 6.Oktober 2017 um 19:30 Uhr liest der gebürtige Ostermoordorfer, Frerich Ihben, aus seinem Roman „Weit weg ist so nah“.

Die Erschließung der Moorgebiete im beginnenden achtzehnten Jahrhundert bildet die Kulisse für den historischen Roman. Dramatische Umstände bewegen einen jungen Mann aus der Marsch dazu, sich als Moorkolonist niederzulassen. Anderthalb Jahrzehnte seines entbehrungsreichen Lebens führt der Autor seinen Lesern vor Augen. Neben existenzbedrohender Armut gibt es auch Momente der Hoffnung und des Aufbruchs für ihn und für die Menschen, die seinen Weg kreuzen. Ein Stück ostfriesischer Geschichte als spannende Unterhaltung, und auch gerade für Großheide mit seiner eigenen Moorgeschichte und Urbarmachung sehr interessant.


Frerich Ihben, Jahrgang 1953, lebt heute in Veenhusen, Landkreis Leer. Der Liebhaber historischer Literatur hat seinen Debüt–Roman seinen Eltern, Jann und Zeke Ihben gewidmet, deren Geschichte untrennbar mit dem Leben am Rande des Moors verbunden ist. Neben dem genannten Buch hat Frerich Ihben noch Beiträge in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Für die Besucher besteht die Möglichkeit, signierte Bücher des Autors zu erwerben.

Ort der Veranstaltung ist die Kulturdiele Buurderee im Großheider Ortsteil Ostermoordorf, Kuhweg 28.

Der Eintritt beträgt 4 Euro pro Person. Davon werden je 2 Euro für Projekte des Großheider Kulturvereins gespendet.

Karten bekommen sie im Rathaus der Gemeinde Großheide, an der Abendkasse und über die Internetseite www.buurderee.de .

Vorbestellungen unter 04936 7455 oder 0176 5511 8683

 Beginn: 19.30 Uhr,  Einlass: 18.45 Uhr ,

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

       Fotoworkshop

„Besser fotografieren“

13. – 15. Oktober 2017

 

Wir wollen mit Hilfe des Dozenten Michael Hentschel im Workshop lernen, mit der Kamera umzugehen. Wie setze ich das Motiv richtig ins Bild und mache wirklich gute Fotos. Nach einer kurzen Einführung in die Theorie, werden wir dann mit der eigenen Kamera arbeiten. Es folgt danach ein Einstieg in die digitale Bildbearbeitung.

Der Kurs ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

Der Unkostenbeitrag beträgt:  90 € (inklusive Mittagessen am 14.10).

Verbindliche Anmeldungen unter:

Telefon: 04936 – 9171933  oder  christina.blom@ewe.net.

Anmeldevordrucke sind auch auf der Downloadseite der Homepage zu finden.

Die Veranstaltung findet in der Landgalerie Dellarte, An’t Blink 3, 26532 Großheide statt.

 

13 Oktober :  19:00 Uhr – 21:00 Uhr:  Einleitung

14 Oktober :  09:30 Uhr – 17:00 Uhr:  Theorie & Praxis

15 Oktober :  09:30 Uhr – 12:00 Uhr:  Auswertung & Nachbesprechung

 

Mit der Anmeldung sind die Kursgebühren fällig.

Bankverbindung:  Sparkassse Aurich-Norden

IBAN: DE81 2835 0000 0145 4310 94

 

______________________________________________________________________________________________________

Workshop „Plastisches Gestalten mit Terrazzo“

(Herstellen einer kompletten Skupltur)

20. – 22. Oktober 2017

 

In diesem Kurs können Sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Kreativ und aktiv sein. Am Ende steht ihre eigene Skulptur aus wetterfestem Terrazzo. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Dozent Klaus Werner steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Der Workshop findet im Werkraum der Friederikenschule, Thünerweg 1, 26532 Großheide statt.

Kursgebühr 100,- EUR   (zzgl. Materialkosten) Jugendliche bezahlen 85 Euro. Achtung, es stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung.

Verbindliche Anmeldungen unter 04936 7455,  0176 5511 8683 oder per Mail: manot1966@gmail.com .  Anmeldevordrucke sind auch auf der Downloadseite der Homepage zu finden.

Die Kursgebühren sind mit der Anmeldung zu entrichten.

Bankverbindung:  Sparkassse Aurich-Norden

IBAN: DE81 2835 0000 0145 4310 94

Falls die Skulptur wider Erwarten nicht fertig werden sollte, besteht die Möglichkeit, diese auf dem Kreativhof Schweindorf im Offenen Atelier zu vollenden (jeden Donnerstagabend)

Zeitablauf:

Freitag in der Zeit von  17:00 bis  21:00 Uhr (Drahtgerüste erstellen)

Samstag in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr (Auftrag der ersten Schicht)

Sonntag in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr (Auftrag der zweiten Schicht)

 

 

____________________________________________________________________________________________________

 

  

 

Heinz Gröning – Heinzigartig wie die Liebe

27.  Oktober 2017   –  19.30 Uhr

 

 

Das Kulturforum präsentiert: Heinz Gröning. Der Comedian, Moderator und Lyrik-Liebhaber aus allen Medien bekannt, ist ein Grenzwanderer der Genres.

Ein Mann, eine Gitarre und ein Mikrophon. Reduziert bis zum Maximum.
Ein Programm wie die Liebe – voller berauschender Höhepunkte, unvergesslicher Momente und tiefer Emotionen. Präsentiert von einem unverbesserlichen Optimisten und Menschenfreund, der ein Meister seines Fachs ist.

Kommen Sie mit auf eine urkomische Suche nach immer neuen, lustigen Wendungen der Liebe, die das Zwerchfell zuverlässig in Dauerkontraktion versetzen. Lasst euch anstecken von einem unbändigen Spaß an der Liebe und dem Leben.
Mit dem Besten aus Comedy, Kabarett und mit viel Energie geladener Musik spürt Heinz Gröning alias “der unglaubliche Heinz“ jeder Facette der Macht dieses Gefühls nach.

Spaß und gute Laune – mehr braucht kein Zuschauer zu investieren, um ein Abend zu erleben, der so Heinz ist, wie ein Vulkan und die Liebe.

VORSICHT!
Es handelt sich um eine absolut sicher wirkende Humordroge, mit dem Risiko und der Nebenwirkung von dauerhafter Abhängigkeit !!!!

Auch wenn jeder/jede denkt, zu dem Thema schon alles gehört, gesehen und gefühlt zu haben wird Heinz aufzeigen wie wenig über die vielen Aspekte der Liebe wirklich bekannt ist. Über die platonische Liebe, die körperliche Liebe, die Liebe zur Musik, die käufliche Liebe, die Tierliebe, die verschmähte Liebe, die Hubschraubermütterliebe, die Nächstenliebe, die Liebe zur Comedy und die Liebe zur Liebe.

Eine perfekte Mischung aus niveauvoller Alltagspoesie und Musik-Comedy mit unvergesslichen Ohrwürmern nach der man nach Hause geht mit einem Kopf voller Bilder über die man noch tagelang herzlich lachen kann. Nachhaltig und ökologisch abbaubar.

Eintritt: Vorverkauf: 12€ , Abendkasse : 14 €
1€ Ermäßigung für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte ab 50 %
Die Buurderee ist rollstuhlgerecht eingerichtet.

Karten bekommen sie im Rathaus der Gemeinde Großheide, beim SKN Kundenzentrum in Norden, beim Heimatblatt in Aurich, an der Abendkasse oder online unter : www.buurderee.de
Kartenvorbestellungen unter 0176 5511 8683 ( Tel./SMS/Whatsapp)

 

______________________________________________________________________________________________________

 

Großheider Benefiz-Dinner

 24. November 2017

 

 

 

Auf unser am 24. November 2017 stattfindendes Großheider Benefiz-Dinner möchten wir noch besonders hinweisen. Es gibt ein musikalisch untermaltes, leckeres Mehr-Gänge-Menü.  Der Erlös des Dinners wird für einen wohltätigen Zweck gespendet. Nähere Informationen folgen.

 

 

______________________________________________________________________________________________________

Schreibwerkstatt Großheide

 

Workshop:  Lyrik – Gedanken in Worte fassen

 

        

Ihr schreibt gerne?

Ihr möchtet Eure Gedanken in Worte fassen?

Das was Euch berührt beschreiben und zu Papier bringen?

„Zum Autor wird man erst, wenn man seine poetischen Ergüsse einem Publikum vorstellen will, wenn man also nicht für sich, sondern für seine Leser schreibt. Wenn einem nicht nur wichtig ist, WAS man schreibt, sondern auch das WIE „  (Sandra Lüpkes, 2003)

Kernpunkt des Workshops:  Vom ersten Gedanken zum Text

In der Schreibwerkstatt wollen wir daran arbeiten, unsere Gedanken zu formulieren und in Texte einzubringen. Oft ist man auch schreibblind für seine eigenen Texte. In der Werkkritik (Textwerkstatt) können wir unsere Texte vorstellen und gemeinsam besprechen. So können wir lernen uns besser auszudrücken und die Texte ansprechender zu gestalten. Dazu werden wir verschiedene Übungen durchführen. Der Kurs ist sowohl für Leute, die bereits angefangen haben, Texte zu schreiben, als auch für völlige Neueinsteiger geeignet. Kursleiter:  Hermann Manot , Lyriker

Der Workshop soll im Frühjahr 2018 stattfinden.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos unter: 04936-7455 bzw. 0176 5511 8683 oder per Mail: manot1966@gmail.com